24 Days of Christmas – Krampus

Heute einer meiner liebsten Filme zur bevorstehenden Krampusnacht. Ho Ho Ho ^^. Ja die einen Lieben ihn die anderen hassen ihn aber er ist einfach genial. Und wer den Film mag sollte unten dann auch mal die Tipps ansehen.

Story

Weihnachten mit der Familie – für Max (Emjay Anthony) ist das kein Spaß, denn von Harmonie und Freude ist bei seiner Familie wenig zu spüren. Als er seinen Glauben an das himmlische Fest verliert und sich abwendet, ahnt er nicht, dass dies den Zorn des Krampus weckt.

Warum ihr diesen Film sehen solltet

Nicht erst seit Nightmare Before Christmas wissen wir das Weihnachten und Horror zusammenpassen, nein es gab auch schon vor Krampus Filme die sich der Weihnachtsstimmung angenommen haben und die Angst der Menschen in den dunklen Nächten gefüttert haben. 

Krampus war für mich 2015 ein kleiner Überraschungserfolg, ein Film der sich derart nach 80ties anfühlt ohne im geringsten aus der Epoche zu sein. Wir haben hier einen Dunklen Protagonisten bzw. eine Dunkle Titelgebende Figur, abgedrehte Effects und ne Story die manchmal so überdreht wirkt das man denkt echt jetzt? Und doch ist das ganze etwas besonderes. 

Der Krampus an sich ist ja schon scary aber in dieser Version ist er die pervertierte Version von Santa. Und wenn Kinder meiner Generation schon Angst vor Nikoläusen mit komischen Masken hatten, nährt der dunkle Begleiter von St. Nikolaus hier die Angst die wir damals hatten. 

Der Soundtrack verbindet gut dunkle Themen mit Weihnachtssongs, und ich finde das er einem gut hilft im Film anzukommen. 

Wer also eine abgedrehte Geschichte mag, keine Angst vor düsteren Gestalten hat und Weihnachten liebt (opder auch nicht) der sollte dem Film eine Chance geben.

Es gibt zudem von Brom einen Roman der die Figur des Krampus aufgreift aber eine andere Version der Geschichte zeichnet, einen Link dazu findet ihr hier.

 Bilder Universal / Verkaufslinks Amazon

NerfHerder1337

Baujahr 1983, Fan von Sci-Fi (vorallem Star Wars), Fantasy, Lego, Disney, Dystopien, Movies, Retro-Games, Photographie, Geschichtsdokus, B-Movies, Eastern, Western (Vorallem Spaghettiwestern)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.