Warum ich Realverfilmungen mag…

Es gibt wohl kaum ein anderes Thema, das in Disneyforen oder -Gruppen so stark diskutiert, wie die neuen Realverfilmungen von Disney. Während die einen, sehnsüchtig neue Realverfilmungen erwarten, stellen sich die anderen die Frage: „Muss das sein?“  Ich möchte euch nun erklären, warum das sein muss.

Immer wieder kocht das Thema hoch, gerade in der letzten Zeit, nach dem die Trailer von Dumbo, König der Löwen und Aladdin veröffentlicht wurden. Viele Realverfilmungen werden in den nächsten Jahren folgen und damit die Diskussion am Leben erhalten.

Warum die ganzen Realverfilmungen?

Jetzt könnte man natürlich annehmen, dass Disney nichts neues mehr einfällt und ihnen die Ideen ausgehen, schließlich liegt der letzte Film, der keine Fortsetzung war, schon etwas zurück… Also, befindet sich Disney gerade in eine Art Ideentief? Ich glaube nicht, aber was ist dann der Grund?

Setzt Disney auf Sicherheit?

Tatsächlich lief es in letzter Zeit nicht gut für Disney und produzierten Filme. Die Eiskönigin war und ist der Film des Jahrhunderts, 2013 spielte er weltweit unfassbare 1.276,5 Milliarden US Dollar ein. Überholt wurde er nur von den Star Wars- und Marvelfilmen. Kein anderer Zeichentrickfilm war so erfolgreich wie die Eiskönigin. Wenn man sich mal die Filme und ihre Kosten der letzten Jahre ansieht, fällt auf, dass Star Wars und Marvel oft im oberen Bereich, der Topverdiener mitspielen. Animationsfilme schneiden im Vergleich nicht sehr gut ab. Frozen ist der erfolgreichste Film und landet auf Platz 13. Weitere Infos zu den Filmen, ihren Kosten und Einnahmen findet ihr hier: https://www.boxofficemojo.com/alltime/world/?pagenum=1&p=.htm oder auf deutsch hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_erfolgreicher_Filme

Schaut man sich nun die Listen genauer an, fällt auf, dass der Trend stark zu Real Live Action Movies geht, also weg von den Animationsfilmen. Klar, dass Disney auf diesen Zug aufspringt und nun mehr Realfilme produzieren möchte.

Neuer Zeitgeist, neue Technologien und neue Filme

Von Beginn an, war Disney immer dran, neue Technologien und bessere Technik zu finden und seine Filme zu verbessen. Und Disney sind nicht die einzigen, die regelmäßig ein Update ihrer Technik herausbringen. Gerade im Bereich Technik sind immer mehr Dinge möglich, und der Zeitgeist ändert sich. Meiner Meinung nach, sind Animationsfilme in der heutigen Zeit nicht mehr so angesagt, wie vielleicht noch vor 10 Jahren. Da wäre Disney blöd, wenn sie den neuen Zeitgeist nicht nutzen würden.

Realverfilmungen- einfach ein Update?!

Ich finde es eigentlich nicht schlechtt, dass Disney nun die großen Klassiker der 90er Jahre neue verfilmt und interpretiert. Denn seien wir mal ehrlich, die meisten von uns können sich noch gut an ihren ersten Kinofilm erinnern und der war wahrscheinlich in den 90ern. Wer von uns ist nicht mit König der Löwen, Aladdin und Die Schöne und das Biest aufgewachsen? Wir sind mit den Disneyfilmen aufgewachsen, haben mit Dumbo fliegen gelernt, haben mit Balu gesungen und sind mit Tarzan von Liane zu Liane geschwungen. Welches kleine Mädchen träumt nicht davon, einmal im Leben eine Prinzessin zu sein? Doch wir sind erwachsen geworden und keine Kinder mehr… Also warum geben wir unseren Lieblingsfilmen nicht auch die Chance erwachsen zu werden?

Natürlich kann man die Animationsfilme nicht mit den Realverfilmungen vergleichen, wir vergleichen ja auch nicht die Animationsfilme mit den Buchvorlagen oder vergleichen zwei Kinder von uns.

Fluch oder Segen?

Ich sehe auch nicht allen Realverfilmungen mit Freude entgegen, gerade Aladdin und Dumbo machen mir etwas Sorgen, trotz meinen Zweifel bin ich mir sicher, dass Disney mich auch da nicht enttäuscht. Denn bis jetzt war ich mit allen Realverfilmungen sehr zufrieden.

Die Realverfilmungen von Cinderella und Die Schöne und das Biest sind auf einem neuen Level und in einer solchen Qualität, dass ich sehr überrascht war, wie toll diese Filme sind. Natürlich kann ich jetzt auch das Haar in der Suppe suchen und anfangen zu meckern, dass Cinderellas Kleid zu blau ist, das Pferd von Belle weiß statt braun ist, Maurice Künstler statt Erfinder ist, dass die Mäuse nicht sprechen und so weiter… Ich kann es aber auch lassen und mit der Zeit was schöneres anfangen zum Beispiel mir Die Schöne und das Biest angucken, natürlich in der Realverfilmung.

Mich würde interessieren, was ihr zu den Realverfilmungen sagt, Fluch oder Segen? Auf welchen Film freut ihr euch besonders? Welche Realverfilmung mögt ihr gar nicht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.